Open/Close Menu

Individuelle Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Arbeitsschutzkleidung wurde mit der PSA-Benutzungsverordnung vom 20. Dezember 1966 verpflichtend. Die individuelle persönliche Schutzausrüstung (PSA) bietet Arbeitsschutz für Personen, die besondere gesundheitliche Bedürfnisse haben. Augenschutz, Gehörschutz und Fußschutz sind Bestandteile der vorgeschriebenen PSA, die nur dann getragen werden, wenn sie akzeptiert werden. Individuelle persönliche Schutzausrüstung für den Arbeitnehmer kann von der Rentenversicherung gefördert werden und wird von uvex in Optik, Otoplastik und Orthopädie angeboten.


In Fürth, Deutschland, werden die Produkte für die individuellen Persönliche Schutzausrüstung von uvex entwickelt, nach deutschen Sicherheitsstandards gefertigt und garantieren so ein Höchstmaß an Sicherheit, Langlebigkeit und Komfort.